Häufig gestellte Fragen über Warzen

Hier finden Sie Antworten über die am häufigsten gestellten Fragen über Warzen und deren Behandlung.

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Sind Warzen ansteckend?

    Warzen und Dornwarzen – kleine, erhabene Hautwucherungen, die sich meistens rau anfühlen – treten häufig auf, besonders bei Kindern. Aber sind Warzen ansteckend? Die kurze Antwort lautet: Ja, Warzen können sowohl durch direkten Kontakt als auch indirekt übertragen werden. Die genaue Ansteckungsquelle zu finden, ist in der Regel schwierig. Viren, die Warzen verursachen, sind allgegenwärtig und es kann zwischen 2 bis 6 Monaten dauern, bis sich die ersten Anzeichen und Symptome einer Warze bemerkbar machen.

    Es gibt zwei wesentliche Möglichkeiten, sich mit Warzen zu infizieren:

    • Direkter Kontakt. Warzen können durch direkten Hautkontakt, z.B. durch Händeschütteln, übertragen werden. Warzen können sich auch am eigenen Körper weiter ausbreiten und an anderen Körperstellen auftreten. Dies geschieht zum Beispiel durch Berührung einer offenen  Hautstelle/Wundenach Kratzen an einer Warze.
    • Indirekter Kontakt. Jeder beliebige Gegenstand, der mit einer Warze in Berührung gekommen ist, kann die Infektion potentiell übertragen. Handtücher, Schuhe oder Barfußlaufen in öffentlichen Umkleidekabinen oder in Schwimmbädern und Saunen können zur Verbreitung von Warzen führen.
  • Warum sind Warzen ansteckend?

    Warzen werden durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht, das ein schnelles Zellenwachstum in der oberen Hautschicht begünstigt. Es gibt über 100 verschiedene Arten von HPV-Viren und jede Virusart verursacht eine andere Warzenart. HPV wird ganz leicht von einem Träger auf den nächsten übertragen. Aber nicht bei allen Menschen, die mit dem Virus in Kontakt gekommen sind, kommt es zu einer Warzenbildung. Kinder, bei denen das Immunsystem noch nicht völlig entwickelt ist, sind anfälliger für Warzen als gesunde Erwachsene. Es ist wichtig, Warzen direkt zu behandeln, damit weitere Ansteckungen vermieden werden.

  • Muttermal oder Warze?

    Die meisten Erwachsenen haben einen oder mehrere Muttermale Jeder Zehnte hat eine Warze oder Dornwarze. Obwohl sie auf den ersten Blick völlig identisch aussehen können und sich in Form und Farbe gleichen, bestehen zwischen Warzen und Muttermalen einige wichtige Unterschiede. Zu wissen, ob Sie eine Warze oder ein Muttermal haben ist äußerst wichtig, da Methoden zur Behandlung von Warzen nicht zur Behandlung von Muttermalen eingesetzt werden sollten.  

  • Wie unterscheide ich Warzen und Muttermale?

    Dies sind einige typische Merkmale, die Ihnen dabei helfen zu entscheiden, ob es sich bei der Hautwucherung um ein Muttermal oder eine Warze handelt.

    Muttermale:

    • Sind gutartige Wucherungen von pigmentbildenden Zellen der Haut
    • Können nicht zwischen Menschen übertragen werden.
    • Können karzinomatös werden (Melanome).
    • Sind entweder flach oder erhaben.
    • Manchmal wachsen Haare aus ihnen heraus.
    • Sind in der Regel einfarbig und wechseln nicht von Monat zu Monat die Farbe.
    • Werden bei hormonellen Veränderungen dunkler, z.B. in der Pubertät oder während der Schwangerschaft.
    • Ungefähr bis zum 20. Lebensjahr ist ihre Entstehung ganz natürlich.

    Warzen:

    • Werden durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht.
    • Sind ansteckend.
    • Sind in der Regel völlig harmlos.
    • Wachsen normalerweise nach außen (abgesehen von Dornwarzen, die an den Fußsohlen auftreten und durch das Körpergewicht, das auf den Füßen lastet, nach innen wachsen). 
    • Haben häufig kleine schwarze Punkte in der Mitte – winzige Kapillargefäße, die die Warzen mit Blut versorgen.
    • Können am ganzen Körper auftreten, am häufigsten aber an Füßen, Händen und Fingern.
    • Verschwinden in der Regel nach ein paar Jahren von selbst. Einige Warzen können aber hartnäckiger sein und lange bleiben.
  • Das Entfernen von Muttermalen und Warzen

    Muttermale sollten nur entfernt werden, wenn das Risiko einer Melanomentwicklung (schwarzer Hautkrebs) besteht oder wenn Sie sie als peinlich oder störend empfinden, z.B. beim Rasieren. Wenden Sie sich bei Fragen zur Entfernung von Muttermalen an Ihren Arzt.

    Warzen sollten entfernt werden, um eine weitere Ausbreitung und Übertragung auf andere zu vermeiden. Die einfachste Art zur Warzenentfernung ist eine wirksame Behandlung mit einem in der Apotheke erhältlichen Mittel wie z.B. EndWarts. Ameisensäure, die als Wirkstoff in EndWarts enthalten ist, kann von der ganzen Familie benutzt werden und ist einfach in der Anwendung.

  • Was ist das humane Papillomavirus (HPV)?

    Warzen und Dornwarzen  – von denen jeder 10. Erwachsene und jedes 3. Kind betroffen sind – werden durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht. Aber was ist das humane Papillomavirus? HPV ist eine sehr verbreitete Virusart, die die oberste Schicht der menschlichen Haut oder die Schleimhäute infiziert. Bis heute hat man über 100 verschiedene Arten dieses Virus identifiziert, von denen ungefähr 60 Arten Warzen an Händen und Füßen sowie im Gesicht verursachen. Diese HPV-Arten sind in der Regel harmlos. Die restlichen werden durch sexuellen Kontakt übertragen und können Genitalwarzen verursachen. Nicht alle sexuell übertragbaren HPV-Viren sind gefährlich, aber in einigen Fällen kann eine Infektion zu Gebärmutterhalskrebs führen. Da das Virus in zahlreichen Formen auftreten kann, ist es wichtig, die Fakten über HPV zu kennen.

  • Fakten über HPV

    HPV dringt in der Regel durch winzige Hautverletzungen in den Körper ein. Die HPV-Typen, die Warzen und Dornwarzen/Fußwarzen verursachen, können sowohl durch direkten Körperkontakt mit einer infizierten Person als auch durch indirekten Kontakt mit einem infizierten Gegenstand übertragen werden. Genitalwarzen werden durch sexuellen Kontakt weitergegeben. Einige HPV-Arten sind leichter übertragbar als andere. Kinder und Personen mit einem schwachen Immunsystem sind einem höheren Ansteckungsrisiko ausgesetzt als gesunde Erwachsene.

    Aufgrund der langen Inkubationszeit ist HPV schwer zu entdecken. Nach dem eigentlichen Ansteckungszeitpunkt kann es zwischen zwei bis sechs Monate dauern, bis Sie erste Anzeichen von Warzen bemerken. Warzen können nicht 100%ig vermieden werden. Sie können das Risiko einer HPV-Infektion deutlich einschränken, indem Sie sich regelmäßig die Hände waschen, das Barfußlaufen in öffentlichen Bereichen vermeiden, Ihre Haut pflegen und Ihr Immunsystem stärken.

  • HPV und das Entfernen von Warzen

    Um ein Ausbreiten des HPV-Virus zu vermeiden, ist es wichtig, Warzen sofort zu behandeln. Die HPV-Viren, die Warzen verursachen, können erfolgreich zu Hause mit einem der Apotheke erhältlichen Mittel wie EndWarts behandelt werden.

  • Was ist Molluscum contagiosum?

    Molluscum contagiosum (MC) und Warzen sind Hautwucherungen, die normalerweise bei Kindern auftreten, und durch völlig unterschiedliche Viren verursacht werden. MC wird durch das Molluscum contagiosum-Virus ausgelöst, wohingegen Warzen durch das humane Papillomavirus (HPV) entstehen. Beide Virusarten sind ansteckend und leicht übertragbarWährend die meisten Menschen gegen das MC-Virus immun sind, ist dies beim HPV-Virus nicht der Fall.

  • Molluscum contagiosum Anzeichen und Symptome

    Wie bei Warzen und Dornwarzen äußert sich das MC-Virus am häufigsten als Hautwucherungen. Aber es gibt auch signifikante Unterschiede zwischen diesen beiden Hautveränderungen. Eine MC-Infektion beginnt meistens mit der Entstehung einer kleinen, hautfarbenen Pustel in der Größe eines Nadelkopfes, die sich langsam ausdehnt. Die Pustel schmerzt nicht. Nach einiger Zeit kann die Pustel die Größe einer kleinen Perle erreichen und bekommt eine rötliche Farbe. Eine völlig entwickelte MC-Warze kann einen Umfang von 2-5 mm erreichen und hat eine kleine Vertiefung in der Mitte. Diese Vertiefung enthält manchmal eine weiße, klebrige Maße, ähnlich wie bei einem Pickel. 

  • Kinder und MC

    Eine weitere Gemeinsamkeit zwischen MC und Warzen ist die Tatsache, dass sie meistens bei Kindern und jungen Erwachsenen auftreten. Die Wucherungen treten meistens in der Kniebeuge, der Achselhöhle und am Nacken sowie im Gesicht und an den Händen auf. MC kann überall am Körper auftreten, einschließlich der Fußsohlen und Handinnenflächen, obwohl dies eher seltener vorkommt. Bei Erwachsenen bricht das Virus häufig im Genitalbereich aus, auf dem Bauch oder im unteren Rückenbereich sowie an den Innenseiten der Oberschenkel.

  • Wie verbreitet sich Molluscum contagiosum?

    Genau wie Warzen verbreitet sich das MC-Virus hauptsächlich durch Hautkontakt mit infizierten Personen, aber es kann auch durch infizierte Gegenstände übertragen werden, wie z.B.:

    • Handtücher
    • Kleidungsstücke
    • Spielzeug

     

     

  • Behandlung von Kindern mit MC

    Während Kinder, die Warzen haben, völlig unproblematisch zu Hause mit in der Apotheke erhältlichen Mitteln behandelt werden können, ist ein solches Vorgehen bei einer MC-Infektion nicht ratsam. Bei gesunden Personen verschwindet die Infektion in der Regel nach ein paar Jahren von selbst, manchmal sogar schneller. Hat die betroffene Person aber ein schwaches Immunsystem, kann der Virus zahlreiche Wucherungen auslösen und die Infektion wird chronisch. Im Normalfall gibt es keinen Grund, vom MC-Virus verursachte Wucherungen zu entfernen, da diese harmlos sind und mit der Zeit von selbst verschwinden.

  • Was sind Hautgeschwülste?

    Hautgeschwülste oder Fibrome, wie sie auch genannt werden, sind kleine, harmlose Hautwucherungen. Sie bilden sich häufig in Achselhöhlen, am Hals, in der Leistengegend, auf Augenlidern und unterhalb der Brüste. Fast jeder ist im Laufe seines Lebens einmal von Hautgeschwülsten betroffen und eine Person kann zwischen 1-100 solcher Auswüchse am Körper haben. Die Ursache für Hautgeschwülste ist nicht völlig geklärt, aber sie scheinen an Stellen aufzutreten, an denen Haut gegen Haut oder gegen Kleidungsstücke reibt. Da sie vermehrt in Hautfalten auftreten, sind Hautgeschwülste bei übergewichtigen Personen häufiger.

  • Hautgeschwulst oder Warze?

    Die Symptome von Hautgeschwülsten ähneln denen von Warzen, aber es gibt auch einige wichtige Unterschiede. Hautgeschwülste können weich oder uneben sein und zwischen einigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern groß werden. Während Hautgeschwülste in der Regel weich und ballonförmig sind, sind Warzen härter und haben normalerweise eine rauere Oberfläche. Die Farbe von Hautgeschwülsten kann von hell bis dunkel reichen. Ein weiterer Unterschied ist, dass  Warzen durch das humane Papillomavirus (HPV) ausgelöst werden und ansteckend sind, wohingegen Hautgeschwülste nicht auf andere Personen übertragen werden können. Da Warzen und Hautgeschwülste gleich aussehen, kann man sie leicht verwechseln. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um eine Warze oder eine Hautgeschwulst handelt, sollten Sie einen Hautarzt oder einen Allgemeinmediziner konsultieren.

  • Hautgeschwülste entfernen

    Obwohl Hautgeschwülste harmlos sind, können sie unansehnlich sein und zu einem lästigen Ärgernis werden, wenn sie sich wiederholt entzünden. In diesen Fall, wenden Sie sich an einen Arzt, der Sie über die Entfernung von Hautgeschwülsten informiert. Mögliche Behandlungsmethoden sind Vereisen, das Abbinden mit einem Faden oder Herausschneiden. In seltenen Fällen fallen Hautgeschwülste ohne eine vorausgegangene Behandlung auch von selbst ab.

  • Warum bekommen wir Warzen?

    Warzen werden durch Viren verursacht und können zu Infektionen führen. Es gibt unterschiedliche Arten von Warzenviren. Warzen gedeihen in warmen, feuchten Umgebungen. Die Viren werden leicht an Orten wie Schwimmbädern, Turnhallen oder durch direkten Körperkontakt übertragen. Manche Menschen bekommen lediglich eine Warze, während andere von zahlreichen Warzen betroffen sind. 10-20 Warzen zu haben, ist nicht ungewöhnlich. Neue Warzen wird man meistens schneller wieder los als Warzen, die man schon seit mehreren Jahren hat.

Ursachen von Warzen

Warzen sind sowohl von Mensch zu Mensch als auch auf andere Hautstellen am eigenen Körper übertragbar, was sind die Ursachen?


Was sind Warzen?

Warzen sind kleine, durch einen Virus verursachte Hautwucherungen (HPV, humane Pappilomviren).


DAS VERTRAUTE

EndWarts CLASSIC

Für die gesamte Familie

EndWarts CLASSIC ist eine effektive und wirksame Lösung zur Selbstentfernung von Warzen an Händen, Füßen, Ellbogen und Knien. EndWarts hilft dem Körper, die Warzen von innen her auszutrocknen und sie erfolgreich abzustoßen. EndWarts verursacht bei korrekter Anwendung weder Entzündungen, Schmerzen noch Narben.

DAS FÜRSORGLICHE

EndWarts PEN

Präzise Applikation

EndWarts PEN enthält ebenfalls die besonders wirksame Ameisensäure. Der Stift gegen Warzen wurde nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden entwickelt. Die Anwendung erfolgt in nur wenigen Sekunden. Die praktische Stiftform erlaubt zudem eine punktgenaue Anwendung sowie exakte Dosierung ohne zu tropfen.

DAS KÄLTESTE

EndWarts FREEZE

Einmalige Anwendung

Die erste Vereisungsbehandlung für zuhause mit einem Gas, das kalt genug ist, um in die tiefsten Schichten der Haut zu gelangen und die Warze erfolgreich zu beseitigen.