Wie unterscheide ich Warzen und Muttermale?

Dies sind einige typische Merkmale, die Ihnen dabei helfen zu entscheiden, ob es sich bei der Hautwucherung um ein Muttermal oder eine Warze handelt.

Muttermale:

  • Sind gutartige Wucherungen von pigmentbildenden Zellen der Haut
  • Können nicht zwischen Menschen übertragen werden.
  • Können karzinomatös werden (Melanome).
  • Sind entweder flach oder erhaben.
  • Manchmal wachsen Haare aus ihnen heraus.
  • Sind in der Regel einfarbig und wechseln nicht von Monat zu Monat die Farbe.
  • Werden bei hormonellen Veränderungen dunkler, z.B. in der Pubertät oder während der Schwangerschaft.
  • Ungefähr bis zum 20. Lebensjahr ist ihre Entstehung ganz natürlich.

Warzen:

  • Werden durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht.
  • Sind ansteckend.
  • Sind in der Regel völlig harmlos.
  • Wachsen normalerweise nach außen (abgesehen von Dornwarzen, die an den Fußsohlen auftreten und durch das Körpergewicht, das auf den Füßen lastet, nach innen wachsen). 
  • Haben häufig kleine schwarze Punkte in der Mitte – winzige Kapillargefäße, die die Warzen mit Blut versorgen.
  • Können am ganzen Körper auftreten, am häufigsten aber an Füßen, Händen und Fingern.
  • Verschwinden in der Regel nach ein paar Jahren von selbst. Einige Warzen können aber hartnäckiger sein und lange bleiben.

Warzen entfernen

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Methoden, um Warzen zu entfernen, welche unterschiedlichen Möglichkeiten gibt es?


Warzen vorbeugen

Wie bekommt man Warzen und wie kann man Warzen am besten vorbeugen?