Symptome und Anzeichen von Warzen und Dornwarzen

Die Symptome und Anzeichen von Warzen können sehr verschieden sein, je nachdem durch welchen Virus die Warze verursacht wird bzw. wo sich die Warze am Körper befindet.

Die häufigsten Symptome von Warzen und Dornwarzen sind kleine Hautwucherungen, die an einen Blumenkohl erinnern und sich rau anfühlen. Die meisten Warzen sind erhaben, haben einen harten Rand und eine weichere Mitte. Aber es gibt auch Warzen, die flach und glatt sind. Warzen sind in der Regel rund oder oval und können einen Durchmesser zwischen 1-10 mm haben. Warzen und Fußwarzen sind häufig entweder heller oder dunkler als die umliegende Haut. Ihr Farbspektrum reicht von weiß bis braun-grau.

In der Mitte der Warze sind manchmal kleine schwarze Punkte zu sehen. Bei diesen Punkten handelt es sich um winzige Kapillargefäße. Sie sind ein typisches Zeichen dafür, dass die Warze abheilt und sich zurückbildet.   Warzen werden durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht, das durch kleinste Kratzer und Hautverletzungen in den Körper eindringt. Die Inkubationszeit des Virus lässt sich nicht vorhersagen. Es kann zwischen zwei bis sechs Monate dauern (in extremen Fällen sogar Jahre) bis die ersten Anzeichen und Symptome von Warzen und Dornwarzen auftreten. Obwohl Warzen normalerweise harmlos sind, können sie als peinlich empfunden und zu einer seelischen Belastung werden, vor allem für Kinder und Jugendliche. In einigen Fällen können sie sogar schmerzhaft werden.

Häufige Anzeichen von Warzen

Häufige Anzeichen von Warzen und Dornwarzen sind Hautveränderungen an den Stellen, an denen der Virus ausbricht. Abhängig von der Art des Virus, mit dem Sie sich infiziert haben, können folgende Symptome auftreten:

  • Gewöhnliche Warzen (Verruca vulgaris) sind die am häufigsten vorkommende und bekannteste Warzenart. Sie können einzeln oder auch in Gruppen an jeder beliebigen Körperstelle auftreten, meistens jedoch an Händen und Füßen. Die gewöhnliche Warze ist eine erhöhte Hautwucherung mit einer harten und zerfurchten Oberfläche, die an einen Blumenkohl erinnert.
  • Dornwarzen (Plantarwarzen / Verruca plana) sind Warzen unter der Fußsohle. Plantarwarzen müssen nicht zwangsläufig Beschwerden machen. Eine Dornwarze entsteht jedoch meist an druckbelasteten Stellen der Fußsohle. Bedingt durch die beim Gehen oder Stehen entstehende Druckbelastung sind Dornwarzen meistens flach oder wachsen nach innen. Dann können sie ziemlich schmerzhaft sein. Da das Gewebe in die Fußsohle gedrückt wird, bildet sich über der Warze eine dicke Hornhaut. Dornwarzen können auch oberflächlich wachsen und beetartige Ausmaße annehmen: Solche "Mosaikwarzen" treten nicht einzeln, sondern in großer Zahl auf und sind oft nur stecknadelkopfgroß.
  • Flachwarzen (Planwarzen/Verruca pedis) sind kleine, eher weiche Warzen, die flach auf der Haut anliegen. Sie können am ganzen Körper auftreten, bilden sich aber meistens im Gesicht und an Armen und Beinen. Flachwarzen können in größerer Anzahl wachsen und verbreiten sich häufig z. B. durch Rasieren.
  • Subunguale und periunguale Warzen sind raue unebene Warzen, die sich unter Zehennägeln und Fingernägeln bilden. Sie können so groß wie eine Erbse werden und dazu führen, dass sich der Nagel verformt oder löst.

Warzen vorbeugen

Wie bekommt man Warzen und wie kann man Warzen am besten vorbeugen?


Warzen entfernen

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Methoden, um Warzen zu entfernen, welche unterschiedlichen Möglichkeiten gibt es?

Die Behandlung von Warzen

Die meisten Warzen verschwinden innerhalb von zwei Jahren von selbst, aber nicht selten bleiben sie mehrere Jahre. Sind Ihre Warzen unansehnlich oder schmerzhaft, ist es vorteilhaft, effektive Behandlungsmethoden zu kennen. Wenn Sie Ihre Warzen rechtzeitig behandeln, vermeiden Sie ebenfalls eine weitere Selbstansteckung sowie die Übertragung des Virus auf Menschen in Ihrer Umgebung. Neue Warzen sind meist leichter zu entfernen als alte Warzen. Es gilt also: Je früher Sie mit der Behandlung beginnen, desto besser. Normalerweise kann die  Warzenentfernung zu Hause mit einem in der Apotheke erhältlichen Mittel wie EndWarts oder EndWarts PEN, einer Lösung mit dem Wirkstoff Ameisensäure, selbst behandelt und entfernt werden. EndWarts und EndWarts PEN sind einfach und nur einmal pro Woche anzuwenden. Eine andere effektive Methode ist die Vereisung. EndWarts FREEZE enthält Distickstoffmonoxid, welches die Warze mit einer Temperatur von ca. -80°C vereist.

DAS VERTRAUTE

EndWarts CLASSIC

Für die gesamte Familie

EndWarts CLASSIC ist eine effektive und wirksame Lösung zur Selbstentfernung von Warzen an Händen, Füßen, Ellbogen und Knien. EndWarts hilft dem Körper, die Warzen von innen her auszutrocknen und sie erfolgreich abzustoßen. EndWarts verursacht bei korrekter Anwendung weder Entzündungen, Schmerzen noch Narben.

DAS FÜRSORGLICHE

EndWarts PEN

Präzise Applikation

EndWarts PEN enthält ebenfalls die besonders wirksame Ameisensäure. Der Stift gegen Warzen wurde nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden entwickelt. Die Anwendung erfolgt in nur wenigen Sekunden. Die praktische Stiftform erlaubt zudem eine punktgenaue Anwendung sowie exakte Dosierung ohne zu tropfen.

DAS KÄLTESTE

EndWarts FREEZE

Einmalige Anwendung

Die erste Vereisungsbehandlung für zuhause mit einem Gas, das kalt genug ist, um in die tiefsten Schichten der Haut zu gelangen und die Warze erfolgreich zu beseitigen.