Wie bekommt man Warzen?

Warzen– kleine, körnige Hautwucherungen, die überall am Körper entstehen können – sind häufig, besonders bei Kindern. Aber wie werden Warzen und Dornwarzen übertragen?

Warzen werden durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht, einem relativ harmlosen Virus, das durch Hautverletzungen und rissige Hautstellen in die Haut eindringt. Das Virus infiziert die Zellen, die die obere Hautschicht bilden und bricht nach zwei bis sechs Monaten in Form einer Warze oder Fußwarze aus.

Die Infizierung erfolgt hauptsächlich auf zwei Arten:

Direkter Kontakt.

  • Warzen können von einer Person auf eine andere durch direkten Hautkontakt, z.B. bereits durch ein einfaches Händeschütteln übertragen werden. Es kann aber auch zu einer weiteren Selbstansteckung und zur Ausbreitung der Warzen am eigenen Körper kommen. Dies ist vor allem der Fall, wenn man an der Warze kratzt und danach eine Wunde am Körper berührt. 

Indirekter Kontakt.

  • Warzen können durch einen Gegenstand übertragen werden, der mit dem Virus in Kontakt gekommen ist z.B. Handtücher, Rasierklingen oder feuchte Böden in öffentlichen Hallenbädern oder Saunen, wo man normalerweise barfuß läuft.

Wer kann Warzen bekommen?

Der HPV ist  hoch ansteckend. Aber nicht jeder, der mit dem Virus in Berührung gekommen ist, bekommt auch Warzen. Hier ist ein Anschauungsmodell abgebildet, das die Ansteckungsquellen von HPV aufführt und zeigt, dass das theoretische Risiko einer HPV-Infektion von der Mitte nach außen hin abnimmt.

Warzen bei Kindern

Kinder sind besonders anfällig für Warzen. Warum bekommt mein Kind Warzen und was ist die beste Methode zur Warzenentfernung?


Warzensymptome

Warzen können sich durch unterschiedliche Symptome und Anzeichen bemerkbar machen. Welches sind die häufigsten Symptome?

Was ist EndWarts CLASSIC?

EndWarts ist eine effektive, lokal anzuwendende Lösung zur Selbstbehandlung von Hand-, Fuß- und Körperwarzen.

Kinder und Personen mit einer schwachen Immunabwehr

Jeder kann Warzen bekommen und ca. 10% der Bevölkerung sind von Warzen betroffen. Wenn Ihr Immunsystem beispielsweise krankheitsbedingt geschwächt ist, wird die Wahrscheinlichkeit größer, sich mit dem Virus zu infizieren. Auch Kinder sind eher gefährdet, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist. Ungefähr jedes 3. Kind im Alter zwischen 4 und 12 Jahren ist von Warzen betroffen*.

Übertragung in der Familie

Laut einer niederländischen Studie1, sind Kinder, deren Eltern oder Geschwister Warzen hatten, einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt. 

 

Schule und Kindergarten

Das Warzenrisiko nimmt zu, wenn andere Kinder in der Schulklasse mit den gutartigen, oft hartnäckigen Hautwucherungen zu kämpfen hatten. Infolgedessen liegt in Ländern, in denen mehr Kinder diverse Kindereinrichtungen besuchen, eine höhere Infektionsrate mit Warzen bei Kindern vor.

Lebensstil

Warzen verbreiten sich durch ein Abstoßen von infizierten Hautzellen. Badezimmer und öffentliche Einrichtungen, wo man normalerweise barfuß läuft, wie Umkleideräume oder Schwimmbäder, erhöhen das Risiko einer Ansteckung. 

Durch das Befolgen dieser Regeln können Sie das Risiko einer Infektion mit dem HPV-Virus minimieren:  

  • Trocknen Sie Ihre Hände gründlich ab und cremen Sie sie mit einer Feuchtigkeitscreme ein. So vermeiden Sie, dass Ihre Haut trocken und rissig wird und das Virus durch offene Hautstellen in Ihren Körper gelangt.
  • Tragen Sie keine fremden Schuhe. Die HPV-Viren können sich in Schuhen und Socken von infizierten Personen befinden.
  • Benutzen Sie keine fremden Hygieneartikel. Handtücher, Rasierklingen, Deodorants, Kosmetika und viele andere persönliche Gegenstände können den HPV-Virus ebenfalls übertragen.
  • Kauen Sie nicht an den Fingernägeln. Nägelkauen kann zu Hautverletzungen führen, durch die das Virus in den Körper eindringen kann.
  • Halten Sie sich fit. Ein starkes Immunsystem ist die beste Verteidigung gegen Warzen und Fußwarzen.
  • Vermeiden Sie das Barfußlaufen in öffentlichen Einrichtungen. Tragen Sie im Fitness-Studio oder in Schwimmbädern immer Badeschuhe oder vergleichbare Fußbekleidung mit Gummisohlen, die das Risiko einer Ansteckung mit Fußwarzen minimiert.
  • Vermeiden Sie das Berühren von Warzen. Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig, aber nicht übermäßig. Wenn Sie bewusst mit dem Virus in Kontakt gekommen sind, können Sie die Erreger abwaschen, bevor diese durch verletzte Hautstellen in den Körper eindringen können.

Warzenbehandlung

Wenn Sie sich bereits mit Warzen infiziert haben, vermeiden Sie eine weitere Ansteckung am besten durch die Anwendung einer der effektiven EndWarts-Produkten zur Warzenentfernung (Link to start page). Warzen wieder los zu werden kann eine Herausforderung sein. Wenn Sie mit einer geeigneten Behandlung beginnen, sobald Sie die ersten Anzeichen und Symptome von Warzen bemerken, haben Sie größere Chancen auf eine erfolgreiche Behandlung. 

1 Warts in primary schoolchildren: prevalence and relation with environmental factors. British Journal of Dermatology. F.M. van Haalen, S.C. Bruggink, J. Gussekloo, W.J.J. Assendelft and J.A.H. Eekhof. 2009.

 

 

DAS VERTRAUTE

EndWarts CLASSIC

Für die gesamte Familie

EndWarts CLASSIC ist eine effektive und wirksame Lösung zur Selbstentfernung von Warzen an Händen, Füßen, Ellbogen und Knien. EndWarts hilft dem Körper, die Warzen von innen her auszutrocknen und sie erfolgreich abzustoßen. EndWarts verursacht bei korrekter Anwendung weder Entzündungen, Schmerzen noch Narben.

DAS FÜRSORGLICHE

EndWarts PEN

Präzise Applikation

EndWarts PEN enthält ebenfalls die besonders wirksame Ameisensäure. Der Stift gegen Warzen wurde nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden entwickelt. Die Anwendung erfolgt in nur wenigen Sekunden. Die praktische Stiftform erlaubt zudem eine punktgenaue Anwendung sowie exakte Dosierung ohne zu tropfen.

DAS KÄLTESTE

EndWarts FREEZE

Einmalige Anwendung

Die erste Vereisungsbehandlung für zuhause mit einem Gas, das kalt genug ist, um in die tiefsten Schichten der Haut zu gelangen und die Warze erfolgreich zu beseitigen.